Wichtelwerkstatt 2017

Auch dieses Jahr wurde gewerkelt und gewichtelt. Am 2. Dezember entstanden mal wieder richtige Kunstwerke bei der Wichtelwerkstatt im Haus zum Guten Hirten.

Gegen 14 Uhr trafen die über 30 Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren ein. Zu Beginn lauschten alle gespannt Roswitha Schultheiß, die eine  Geschichte vom Räuber Horifikus erzählt hat, der nachdem  er von Maria liebevoll durchschaut wurde, ihrem himmlischen Sohn als Dank ein ganz besonderes Geschenk machte, … er tanzte vor ihnen, wie noch nie ein Räuber jemals getanzt  hat. Im Anschluss empfingen die anderen Wichtelhelfer die eingeteilten Gruppen an ihren vorbereiteten Bastelstationen. Sie erklärten, wie der Ablauf ist, zeigten ein vorgebasteltes Exemplar, gaben Hilfestellung und unterstützten wo nötig. In den festen Gruppen wurde von Station zu Station rotiert.

Bei Nerea, Jouline und Birgit entstanden kleine Schutzengel. Mit Kathie und Eric wurde erst einmal der Hammer geschwungen, bevor die Kinder einen Stern aus Wolle über die Nägel spannten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

An der nächsten Station entstanden, unterstützt von Niels, Roswitha und Luka witzige Schneemänner aus Papprollen, Krepp und Filz.


 

 

 

 

Bei Anna und Iris brauchte es für manch einen Überwindung mit den Händen den Tapetenkleister über das Transparentpapier zu streichen, damit am Ende ein schönes Windlicht entsteht.

Natürlich durften auch Trinkpausen nicht fehlen.

Als nach zweieinhalb Stunden die Eltern eintrafen wurden die selbstgebastelten Geschenke geheimnisvoll in den mitgebrachten Kartons verstaut, damit die eventuellen Weihnachtsgeschenke nicht schon vorher gesehen werden. Manche Kinder hätten gerne noch weiter gebastelt, andere brauchten dringend eine Stärkung und machten sich über Kekse, Kuchen, Muffins, Äpfel und Mandarinen her, welches alles von den Eltern gespendet wurde.

Vielen lieben Dank dafür!

So schnell ging dieser schöne Tag in der Wichtelwerkstatt vorbei. Wir wünschen allen viel Spaß beim Schenken und beschenkt werden, eine besinnliche Adventszeit und ein gesegnetes Weihnachtsfest.

Das Team der Wichtelwerkstatt